Home
Wir über uns
Aktuelles
Förderbedarf Lernen
Schwerpunkte
Schülerfirmen
Freizeitangebote
Projekte
Termine
Galerie
So finden Sie uns
Förderverein
Impressum
Kontakt-Formular

 

 

 

 

Aktuelles 2015

Besuch unserer Partnerschule Mandala International School aus Kathmandu Nepal

 

 

   

am Brandenburger Tor

 

am Neptunbrunnen

 

Schüleraustausch Kathmandu - Berlin 21. September-11. Oktober 2015 

...nun sind sie wieder weg!

3 Wochen haben sie uns besucht, 9 Schüler – Puja, Samjhana, Alina, Usha, Jwala, Manish, Shishir, Utpal und Raju - , der Schulleiter und die Managerin der Mandala International School aus Kathmandu. Viel haben sie hier erlebt, gemeinsam mit ihrer deutschen Partnerschüler der Schule am Zwickauer Damm in Berlin-Rudow.  

Natürlich gab es Ausflüge: die Fahrt mit dem 100er BVG-Bus mit Stopps an den wichtigen Berliner Sehenswürdigkeiten, den Besuch des Fussballspiels Hertha BSC gegen den Hamburger SV im Olympiastadium, zugucken beim Berlin Marathon und einen Besuch im Berliner Zoo. 

Doch genauso wichtig waren die Erfahrungen mit dem Leben in den Gastfamilien: "Wann ist Powercut?", „wie lautet das wlan-Passwort?" und „wo ist der Besen zum täglichen Zimmerkehren?" Das waren die ersten Fragen und nach 3 Tagen war der deutsche Alltag schon selbstverständlich.  

Und natürlich die deutsche Schule – obwohl abends spät in Berlin angekommen standen die Nepalesen am ersten Tag bereits um 6:00 morgens fertig vor der Tür und fragten: „Wann fahren wir zur Schule?" Vieles hat sie dort begeistert, vor allem die familiäre Athmosphäre, das enge und demokratische Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern. Die Schule am Zwickauer Damm ist eine Förderschule, ihr Konzept lautet: Schule als Lebensraum. Ihren Schülern wird ein Gefühl von Familie vermittelt, was sie zu Hause oft nicht vorfinden.

 

Neu und spannend waren für die Nepalesen die praxisorientierten Unterrichtsmethoden, über gemeinsames Kochen und Tanzen konnten schnell Kontakte aufgebaut und Freundschaften geschlossen werden. Und völlig ungewohnt aber wunderbar fanden sie, dass deutsche Mädchen und Jungen sich verlieben und dies auch zeigen dürfen.  

Der Höhepunkt an der Schule war ein gemeinsamer Nepalabend. Vor Schülern, Lehrern und Besuchern haben die Nepalesen ein Theaterstück aufgeführt, das eindrucksvoll die unterschiedlichen Rollen von Mädchen und Jungen in der nepalesischen Gesellschaft gezeigt hat. Anschließend gab es nepalesische Tänze und danach ging der Abend in eine Schülerparty über. Mit Lehrern und Besuchern wurde abwechselnd nach deutschen und nepalesischen Lieblingsliedern der Schüler getanzt.

Der Schüleraustausch fand im Rahmen des ENSA-Programms des BMZ statt und wurde daher pädagogisch begleitet. Mit 2 Seminarleitern haben wir ein 3tägiges Seminar in Falkensee und ein 2tägiges Seminar in Warnemünde durchgeführt. Der Umgang mit den Sprachbarrieren, die Stärkung der Partnerschaft und die inhaltlichen Wünsche an den geplanten Gegenbesuch im nächsten Jahr in Kathmandu standen dabei im Vordergrund. Und aufregend waren natürlich Ostsee und Strand: die nepalesischen Mädchen haben sich sofort Schuhe und Strümpfe ausgezogen, sind trotz Kälte mit den Füßen ins Wasser gegangen und mussten sich danach erst mal trockene Hosen anziehen.

Am letzten Tag haben wir uns alle noch einmal im Restaurant Om getroffen. Es gab natürlich Dhal Bhaat, für die Nepalesen schon ein bisschen Heimatgefühl, für die Deutschen Vorfreude auf das Essen und das Wiedersehen im nächsten Jahr in Nepal.

 

 

 

Schule am Zwickauer Damm nimmt an Künstlerischen Werkstätten der Neuköllner Schulen teil 

 

 

Im Gespräch mit Frau Dr. Giffey

 

 

 

Unter Anleitung von Herrn Wille nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a an den Künstlerischen Werkstätten der Neuköllner Schulen unter dem Motto "Abgesehen" teil. Die Schülerinnen und Schüler lernten verschiedene Künstler und ihre Werke kennen. Ziel war es, sich von den Künstlern etwas abzusehen. Es entstanden zunächst kleine Zeichnungen und Skizzen. Später wurde auf großen Leinwänden mit Acrylfarben und anderen Materialien gearbeitet. Anlässlich der Ausstellungseröffnung kam auch die Volksbildungsstadträtin und zukünftige Neuköllner Bezirksbürger-meisterin Frau Dr. Giffey ins Gemeinschaftshaus.

 

 

Aktuelles 2014

 

Internationale Studiengruppe besucht unsere Schule

 

 

 

 

 

Am 8. Oktober 2014  besuchte eine internationale NGO-Studiengruppe, gefördert durch das Erasmus-Programm der EU, unsere Schule. Ziel des mehrtägigen Aufenthalts in Berlin war es, in den Heimatländern Projekte zur Linderung der hohen Jugendarbeitslosigkeit anzuregen. Die 32 Mitglieder der Delegation interessierten sich vor allem für die Praxis der vorberuflichen Qualifizierung in Schülerfirmen. Eine Schulführung, ein Vortrag zur Darstellung der Schule mittels Power Point sowie die anschließende Diskussion erfolgten ausschließlich in englischer Sprache. Für das leibliche Wohl sorgte die Schülerfirma Bistro.  

 

Internationale Schulpartnerschaft 

 

 

Seit November 2012 besteht eine Schulpartnerschaft zwischen der Mandala International School in Kathmandu und der Schule am Zwickauer Damm.

Sie wurde begründet als der nepalesiche Gründer der Schule Min Bahadur Shahi die Schule am Zwickauer Damm besuchte, um sich ein Bild über die Unterrichtsmethoden und die Arbeit in den Schülerfirmen zu machen und sich mit der Schulleiterin über Schulmanagementaufgaben auszutauschen.

Ziel der Partnerschaft ist ein fachlicher Austausch der Kollegen und Kolleginnen sowie der Führungskräfte. Mit der Schülerschaft sollen Unterrichtsprojekte durchgeführt werden, die die Kultur des jeweiligen anderen Landes bekannt machen und Verständnis für einander entwickeln. So sollen Lebensbedingungen, aber auch landesübliche Feste, Speisen und Freizeitbeschäftigungen bekannt gemacht werden. Dies kann im Rahmen des Sozialkundeunterrichts , aber auch in Arbeitsgemeinschaften und Projektwochen geschehen.

Schülerfahrt nach Eastbourne (England) 2014

 

 

 

Erstmalig führte unsere Schule über den 1. Mai eine 7tägige Fahrt mit Schülerinnen und Schülern der 9./10. Klassen nach Eastbourne in England durch. Begleitet von Frau Gutmann, Frau Winn und Herrn Wille starteten die 32 Teilnehmer am 28. April um 1.30 Uhr in der Nacht mit einem Doppeldeckerbus Richtung England. Die vom Reiseveranstalter Jürgen Matthes  hervorragend organisierte Fahrt führte zunächst über Deutschland, die Niederlande und Belgien nach Frankreich. Am Nachmittag wurde dann die Fähre nach Dover in Calais bestiegen. Nach 17stündiger Busfahrt kam die Gruppe in Eastbourne an. Die Schüler wurden hier von ihren Gastfamilien empfangen. In den nächsten Tagen konnten wir mit unserem freundlichen Busfahrer Mehmet die Umgebung von Eastbourne, die Innenstadt von London, Brighton sowie Hastings kennenlernen. Am Ende der Reise waren alle Schüler, abgesehen von ein paar kleinen Problemen, begeistert und würden wieder an einer solchen Reise teilnehmen. 

 

 

 

      

Big Ben mit House of Parliament

 

Begleiter vor Tower Bridge

 

alter Londoner Bus

 

 

 

 

 

   

 

 

   

Buckingham Palace

 

Lodon Eye

 

Royal Palace in Brighton

 

 

 

 

Hallenmeister 2014 

 

 

 

Bereits zum zweiten Mal konnte die Fußballmannschaft unserer Schule den Titel des Berliner Hallenmeister der Förderzentren erringen. Mit lautstarker Unterstützung durch zahlreiche Mitschüler der Schule konnte in kämpferischen Spielen neben zwei Vizemeistertiteln der dritte Berliner Meistertitel innerhalb von 3 Jahren errungen werden. Wir bedanken uns bei allen beteiligten Spielern.

 

 

Leseprojektwoche 2014

 

Die bereits zweite Leseprojektwoche im Schuljahr 2013/14 fand in der ersten Woche nach den Winterferien vom 10. bis zum 14. Februar statt. Mit dem Ziel die Lesefähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler weiter zu verbessern und die Lust am Lesen zu fördern, wurden eine Woche lang in allen Klassen der Schule verschiedenste Bücher gelesen. In den fächerübergreifenden Projekten entstanden vielfältige Dokumentationen, Texte, Bilder und Skulpturen. Die Präsentation der Ergebnisse fand am Freitag zum Abschluss der Projektwoche im Mehrzweckraum statt. Auf der Bühne stellten kurz alle Klassen ihr Buch vor. Die Klasse 7b präsentierte ihr Buch gemeinsam in einer Kurzversion. Zwei Schülerinnen lasen Texte aus den von ihnen behaldelten Büchern.

 

 

      

Präsentation

 

Vortrag der 7b

 

Präsentation

 

 

Workshop Präsentation

 

Am 23. und 24. Januar 2014 nahmen Schüler der Klassenstufe 7 an einem Workshop zum Thema Präsentation teil. Die Workshops (5 Doppelstunden) wurden von zwei Lehramtsstudenten durchgeführt. Zum Programm gehörten das Einüben von Techniken wie brainstorming, mindmap, Stichpunkte zu Texten machen und das Gestalten von Plakaten zum Thema Gesundheit. Die erfolgte vorwiegend in Gruppenarbeit. Auch Präsentation der Ergebnisse wurde intensiv vorbereitet (Ablauf, Körperhaltung, Stimme) und durchgeführt. Am Ende gab es ein „feedback“ (Rückmeldung) durch die Zuhörer. Als Ergebnis konnte festgehalten werden, dass der freie Vortrag noch allen schwer fällt. Im Hinblick auf das Erlernen von Präsentationstechniken war der Workshop aber schon ein guter Anfang.

 

 

 

 

      

brainstorming

 

Gruppenarbeit am Plakat

 

Präsentation

 

 

Soccerturniere

 

Am 19. Dezember 2013 und am  16. Januar 2014 fanden erstmalig auf Wunsch der Schüler, finanziert durch den Förderverein der Schule, zwei Soccerturniere in der Soccer-World statt. Das erste Turnier führten die 5. bis 7. Klassen im Dezember durch. Den ersten Platz belegte erwartungsgemäß die Klasse 7a. Eine große Überraschung war die Klasse  6a , die nach guter spielerischer und kämpferische Leistung den 2. Platz belegte. Beim zweiten Turnier trafen die 8. Klassen auf die 9/10. Klassen und die Willkommensklasse.  Nach kampfbetonten und weitgehend fairen Spielen fiel die Entscheidung über den Turniersieg in einem spannungsgeladenen Finale zwischen der Willkommensklasse und der 9/10e. Die 9/10e konnte das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden.

 

 

 

 

      

im Spiel

 

Siegerehrung

 

Turniersieger 7a

 

 

 

Aktuelles 2013

 

Kunstprojekt 

 

Vom 25. - 29. November 2013 nahmen drei 9/10 Klassen an einem Kunstprojekt des Vereins Schlesische Straße in unserer Schule teil.  Für eine Woche wurde ein teil der Schule zum "Amt für Lebensfreude" umgestaltet. In verschiedenen Workshops wurde gedichtet, getanzt, getrommelt, gemalt und gekocht. Am Ende wurden die Ergebnisse in einer Aufführung präsentiert. Die Küchengruppe sorgte für das leibliche Wohl.

 

 

 

Verabschiedung von Frau Gruska

 

 

 

 

   

Blumen zum Abschied

 

back to the 70th

 

 

Nach 41 Jahren an der Schule am Zwickauer Damm verließ Frau Gruska unsere Schule und ging in den verdienten Ruhestand. Frau Gruska hatte sich in den letzten Jahren vor allem im Bereich der Schülerfirma Catering engagiert und maßgeblich mit zum berlinweiten guten Ruf der Schule beigetragen.

 

 

Sommerfest 2013

 

 

 

   

Pyramide auf dem Sommerfest 2013

 

Dirk Krechting

 

 

Am 14. Juni fand das traditionelle Sommerfest der Schule statt. Den Höhepunkt bildete eine große Aktion im Rahmen der Zukunftswerkstatt. Gemeinsam mit dem holländischen Künstler Dirk Krechting hatten zahlreiche Schüler an den wochenlangen Vorbereitungen teilgenommen. Bei der Aktion wurden gasbefüllte Luftballons mit Zukunftswünschen beschriftet. Diese wurden dann in eine aufwendig gestaltete Pyramide gefüllt. Begleitet von einem durch Schüler eingespielten Rap-Song wurde die Pyramide in Nebel gehüllt und schließlich geöffnet. Die Luftballons mit den Wünschen der Schüler stiegen unter Beifall in den Himmel.

Die Einzelteile der Pyramide werden demnächst im Mehrzweckraum als dauerhafte Installation ausgestellt. Im Herbst erfolgt dann noch eine Ausstellung aller Ergebnisse der Zukunftswerkstatt.

 

 

Meister auf dem Kleinfeld 

 

 

Das Siegerteam

 

 

Am Dienstag, den 11. Juni 2013 stand unsere Schule mit der Fußballmannschaft  im Finale zur Kleinfeldmeisterschaft der Berliner Förderzentren. Dabei konnten sich unsere Spieler im Stadion Wittenau in einem kampfbetonten Spiel gegen die Auswahl der Schule am Zillepark mit 6:2 durchsetzen. Wir gratulieren der Mannschaft zur Meisterschaft.

 

Fächerübergreifendes Projekt "Frankensteins Traum"

 

 

 

   

in der Werkstatt 

 

 Aufbau der Plastik

 

Gefördert durch den Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung konnte in Kooperation mit dem holländischen Künstler Dirk Krechting über mehrere Wochen ein außergewöhnliches Projekt mit dem Titel "Frankensteins Traum" durchgeführt werden. Im Rahmen des fächerübergreifenden Projekts stand der menschliche Körper im Mittelpunk des Interesses. Als Ergebnis entstand in gemeinschaftlicher Arbeit durch Abformung und Neukomposition einzelner Körperteile eine über 3 Meter hohe Skulptur.

 

 

Coorporate Identity

Schulshirtaktion 2013

 

 

Die Schulshirtaktion vom 18.-22. Februar 2013 ist auf positive Resonanz gestoßen. Bis zum Abschluss der Aktion wurden 123 Kleidungsstücke bestellt. Eine Woche lang konnten die Schüler und Schülerinnen, Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrerinnen und Lehrer eine Kollektion in den Farben rot, schwarz bzw. weiß anprobieren. Zur Auswahl standen T-Shirts, Poloshirts, Sweatshirts, Kapuzenpullis und -jacken, Fleecejacken und Softshelljacken. Alle Textilien werden mit dem neuen Schullogo bedruckt bzw. bestickt. Die Preise bewegen sich zwischen 8,- und 41,- Euro.  

 

Aktuelles 2012

großzügige Spende

 

Der Verein für soziale Verantwortung, der sich zur Zeit in Gründung befindet, hat dem Förderverein der Schule 1700,- €  zur Unterstützung der Essenversorgung und zur Weiterführung des Projekts "Gute Gesunde Schule" gespendet. Das Geld stammt aus dem Verkauf exklusiver Autogrammkarten der Schauspielerin Kasia Borek an ihre Fans. Das Geld wurde vom Vorstandsmitglied Eiko Sabela und Kasia Borek persönlich an die Schulleiterin und stellvertretende Vorsitzende, Barbara Gutmann,  sowie Schatzmeister Martin Wille übergeben.

 

 Willkommensklasse

 

Seit 11. Oktober haben wir an unserer Schule eine Willkommensklasse. Hier werden Schülerinnen und Schüler zwischen 12 und 16 Jahren beschult, die noch nicht lange in Deutschland sind und die deutsche Sprache erst erlernen müssen. Gleich zu Beginn wurde in Zusammenarbeit mit der Fotografin Anne Michaux und dem Künstler Dirk Krechting ein einwöchiges Fotoprojekt zur Erstellung von Lernmaterial durchgeführt.

  

 

 

 

 

 

Zukunftswerkstatt

Seit Anfang Oktober haben wir in Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Gropiusstadt und dem holländischen Künstler Dik Krechting eine Zukunftswerkstatt in einem Klassenraum der Schule aufgebaut. Hier sollen sich unsere Schülerinnen und Schüler spielerisch mit dem Thema Zukunft auseinandersetzen. Die ersten Ergebnisse sollen im Rahmen des Weihnachtsmarkts am 14. Dezember präsentiert werden. Im Jahr 2013 soll das Projekt fortgeführt werden und mit einem Großen Fest im Sommer 2013 abgeschlossen werden. Ein zu erstellender Materialkoffer zum Thema Zukunft soll die Nachhaltigkeit des Projekts auch für zukünftige Schuljahre und Klassen sichern.

 

 

 

Stuhlprojekt

Ebenfalls unter Leitung von Dirk Krechting wurde zwei Projekte mit Schülern zum Bau von Hofmöbeln bzw. Hockern für die Küche durchgeführt. Aus Holzbausätzen für Kabeltrommeln wurden Sessel und Hocker hergestellt. Diese wurden anschließend farbig lackiert bzw. mit farbigem Stoff bezogen. Bei den Schülern kommen die neuen Sitzgelegenheiten gut an.

 

 

 

 

 

 

 

Projekt der Schule mit dem Quartiersmanagement Gropiusstadt

 

Bereits seit Febraur 2012 fürt die Schule gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Gropiusstadt ein Projekt zur Eingliederung von Schülerinnen und Schülern in den Schulalltag und zur Entwicklung von Ausbildungsreife. Konditormeister Horst Fiebig stellt mit den Jugendlichen Backwaren zum Verkauf und zur Frühstücksversorgung her. Der Nachrichtentechniker Klaus-Dieter Drewitz baut mit den Schülerinnen und Schülern einen Computerrescue-Service auf.

 

 

   

Bäckermeister Fiebig bei der Arbeit

 

Auftragsarbeit

 

 

 

   

Aufführung

 

neue Freundschaften

Schule_am_Zwickauer_Damm1@t-online.de
[googlec52a427e52b65c12.html]